Aktiv für den Umweltschutz:
Stellen Sie jetzt Ihr Unternehmen klimaneutral

Wir sind ein klimaneutrales Unternehmen.

In jedem Unternehmen entstehen unweigerlich Treibhausgas-Emissionen.
Der Energie- und Materialeinsatz in Produktion und Verwaltung, Geschäftsreisen oder die Arbeitswege der Mitarbeiter sind typische CO2-Quellen.
Durch Effizienzmaßnahmen lassen sich Emissionen reduzieren.

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung und stellen auch Sie Ihr Unternehmen klimaneutral.

 

Schritt 1
Emissionen berechnen

Der Weg zur Klimaneutralität beginnt mit der professionellen Berechnung des Klimafußabdrucks durch einen erfahrenen Dienstleister.

Das Ergebnis ist eine genaue Übersicht, wo und in welchem Umfang in Ihrem Unternehmen Emissionen entstehen.

 

Schritt 2 
Emissionen reduzieren

Ist die tatsächliche Menge ausgestoßener Emissionen bekannt, können gezielt Einsparpotenziale identifiziert und wirksame Reduktionsmaßnahmen entwickelt werden.
Dazu zählen etwa der Umstieg auf erneuerbare Energien, z. B. Holzpellets, die klimafreundliche Planung von Unternehmensveranstaltungen oder gezielte Energiesparmaßnahmen.

 

Schritt 3
Emissionen ausgleichen

Durch die finanzielle Unterstützung internationaler Klimaschutzprojekte werden alle unvermeidbaren Emissionen ausgeglichen. Die Projekte sparen dazu exakt die Menge an CO2 ein, die zum Ausgleich der Emissionen benötigt werden. Für die Menschen in den Projektländern liefern sie auch sozialen und ökonomischen Zusatznutzen.

 

Schritt 4
Engagement kommunizieren

Im letzten Schritt kann eine durchdachte Kommunikationsstrategie andere dazu motivieren, ebenfalls aktiv zu werden.
Zudem schärft die öffentliche Bekennung zum Klimaschutz Ihre Unternehmensmarke und sie verleiht Ihrem Engagement Glaubwürdigkeit.

Internationale Klimaschutzprojekte

Der Klimaschutzpartner unseres Unternehmens ist First Climate. Wir unterstützen aktuell die Erzeugung von sauberem Wasserkraftstrom im Himalaya und die Inaktivierung von klimaschädlichem Grubengas in Deutschland.

Wir unterstützen die Verbreitung effizienter Kocher in Afrika und ein Waldschutzprojekt in Peru.

 

Die CO2-Kompensation basiert auf dem Clean Development Mechanism des Kyoto-Protokolls und wird seit Langem für das freiwillige Klimaschutzengagement von Unternehmen genutzt.

Die Projekte werden nach internationalen Standards zertifiziert und durch unabhängige Prüfinstitute wie dem TÜV Nord bestätigt.

Die erste CO2-neutrale Messe in Augsburg: die Immobilientage. Dieses Projekt konnten wir zusammen mit der Firma Ilzhöfer umsetzen. Umweltschutz ist uns wichtig, deshalb sind wir froh, dass uns die Firma Ilzhöfer bei der Ermittlung und Kompensation der Emissionen unserer Messe unterstützt hat. Für die Zukunft haben wir vor weitere Messen CO2-neutral zu stellen.

Bernd Böhme, Messeveranstalter

AnsprechpartnerInhalte für Klimaneutral

Ihr Ansprechpartner

Frau Sturm, unser Fachberater zum Thema Klimaneutralstellung, hilft Ihnen gern bei Fragen
  • Daniela Sturm
  • d.sturm@ilzhoefer.com
  • 0821 / 5608020